Plastikefeu hält sich gut

Bild ist nicht verfügbar
Queere BDSM-Romanze
Plastikefeu hält sich gut
„Wissen sie“, sagte Kay, um irgendetwas zu sagen. „Ich habe gerade eine Lücke zu füllen, und da kommen Sie mir sehr gelegen. Äh. In meinem Terminkalender, meine ich.“
Slider

Umfang und Publikation

„Plastikefeu hält sich gut“ ist eine in der aktuellen Zeit angesiedelte, humorvolle queere Romanze mit expliziten BDSM-Sexszenen und Bezug zur Corona-Pandemie. Der Roman ist abgeschlossen und befindet sich in Überarbeitung.

Inhaltszusammenfassung

Masken, Schnelltests, Abstand - Kevin „Kay“ Holzmanns Job als Personenschützer ist durch die Corona-Pandemie nicht gerade einfacher geworden. Dass ausgerechnet der lokal bekannte Virologe Marian Engel ihn anheuern will, erscheint Kay zunächst wie ein absoluter Glückstreffer. Der mutmaßliche Stalker, der Engel verfolgt, scheint mehr ein Ärgernis als eine akute Bedrohung zu sein. Ein einfacher Job, reichliche Bezahlung - was könnte Kay mehr wollen?

Wäre da nicht die Sympathie, die sich zwischen den zwei Männern entwickelt und ihre berufliche Beziehung in Gefahr bringt. Bald schon fällt es Kay schwer, seine Gefühle für Marian zu verbergen. Aber wie soll er mit ihnen umgehen, wenn sich Marians Verfolger als weniger harmlos herausstellen, als sie beide angenommen haben...?

Charaktere Efeublatt

Efeublatt

Kevin Orlando „Kay“ Holzmann

Alter: 32
Beruf: freiberuflicher Personenschützer
„Sieh es positiv! Du hättest auch Legolas Frodo Holzmann heißen können!“

Von außen betrachtet ist Kay das Klischee eines Personenschützers: Groß, muskulös und ein Schwergewicht. Allerdings ist er auch ein absoluter Nerd, manchmal schrecklich ungeschickt und hängt sehr an seinen Freund:innen Ben und Jenny. Viel zu oft hat er sich schon Hals über Kopf verliebt. Wenn es darauf ankommt, agiert er allerdings absolut professionell.

Marian Engel

Alter: 33
Beruf: Virologe
„Verdammt, Holzmann, ich bin Virologe und kein Veterinär!“

Marian findet sich während der Corona-Pandemie recht unfreiwillig im Zentrum des öffentlichen Interesses wieder. Er begegnet den meisten Menschen in seinem Umfeld mit Freundlichkeit und Unvoreingenommenheit, hält mit seiner wahren Meinung allerdings zu oft hinter dem Berg. Er misstraut der Polizei grundlegend, weshalb er Kay anheuert, um sich seines aktuellen Problems anzunehmen.

Jenny Maurer

Alter: 35
Beruf: Programmierin
„Ganz ehrlich, Kevin? Ich hab dich lieb, aber ich bin froh, dass wir nicht mehr zusammen sind!"

Kays Exbeziehung Jenny ist auch nach ihrer Trennung noch mit ihm befreundet. Sie hat immer ein offenes Ohr, auch wenn sie dazu neigt, ungeduldig und etwas zu schroff zu sein. In Krisen behält sie einen klaren Kopf und setzt sich willensstark und mit guten Argumenten durch. Hin und wieder arbeitet sie auch für Kay.

 

Benjamin Ben Frenz

Alter: 32
Beruf: Fotograf
„Was solls? Das Leben ist kurz! Sahneschnitten für alle!"

Kays guter Freund Ben ist ein Hipster aus dem Bilderbuch und besitzt mehr Loopschals, schicke Schuhe und Lieblings-Craftbeer-Marken, als ein normaler Mensch besitzen sollte. Er ist immer für einen flotten Spruch gut, hat aber ein weiches Herz und hilft, wo er kann. Als ehemaliger Paparazzi kennt er ein paar Tricks, die Kay sich immer wieder zunutze macht.

Inhaltswarnungen

Folgende Inhalte werden direkt thematisiert:

  • Queerfeindlichkeit
  • Transfeindlichkeit
  • Gewalt
  • Kidnapping
  • Verletzungen, Blut, Knochenbrüche, Operationen
  • Psychische Traumata
  • Sex, BDSM (BDSM (Cock & Ball Torture, Atemkontrolle/Würgen, Hair pulling, Edging, Beißen)

Folgende Inhalte werden erwähnt:

  • Erbrechen